1. Bürgerversammlung in der ehem. Sparkasse

Gut besucht war die 1. Bürgerversammlung am 15.03.2018 in der ehem. Sparkasse. 

Zum Glück hatte der Bürgerverein gerade noch rechtzeitig den Schalterraum ausreichend mit Tischen und Stühlen bestücken können. Diese hat der Bürgerverein, dank der Vermittlung durch den 2. Vorsitzenden, Hans Otto Ottfried, günstig der Ev.-luth. Gemeinde Radevormwald abkaufen können. 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Herbert Moeselaken, begrüßte auch Michael Scholz als Sparkassenvertreter die Gäste und erläuterte kurz die Modalitäten der Übergabe der Räumlichkeiten an den Bürgerverein. Frau Hoffmann, die Projektmanagerin vom „Integrierten Handlungskonzept für die Wupperorte“ lud anschließend zur Versammlung am 22.3.18 in die Grundschule Brede ein.

Herbert Moeselaken berichtete danach über erste Überlegungen, die Sparkassenräume in Kürze für die Bürger der Wupperorte zugänglich zu machen. Geplant sind z.B. Film- oder Vortragsabende, Treffen zum gemeinsamen Kaffeetrinken oder ähnliches. Desweiteren berichtete er, dass der  Bürgerverein eine alte Telefonzelle erworben hat, die bis Mitte des Jahres vor der Wupperapotheke aufgebaut werden soll und dort als „Bücherschrank“  genutzt werden kann. Er bedankte sich für den Bürgerverein bei Herrn Scholz, als Vertreter der Sparkasse, für die Spende aus der Aktion „girocents“ in Höhe von 348,- €, die für diesen Zweck verwendet wird.

Hans Otto Ottfried fragte die Besucher der Bürgerversammlung anschließend: „Wie klappt es eigentlich – mit dem neu geregelten Busverkehr ?“  Im Großen und Ganzen waren die Anwesenden mit den angebotenen Verbindungen zufrieden. Hans Otto Ottfried wies noch besonders auf den Bürgerbus hin, den er selbst auch an einigen Tagen fährt. 

Mittels einer Präsentation stellte Hildegard Moeselaken eine geplante Busreise nach Gifhorn vor. Die 3tägige Bus-Gruppenreise  soll vom 3. – 5.08.2018 stattfinden – u.a. mit Besuch des „Internationalen Mühlen Museums“. Alles Weitere hier: „Verreisen mit dem Bürgerverein“

Das Angebot des Vereins „Wuppertrail“ wurde zum Abschluss noch von Armin Barg vorgestellt. Auch hierzu gab es eine Präsentation mit ansprechenden Bildern der Draisinenfahrten.

Bilder der Bürgerversammlung:

 

Teilen:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail